JuLeiCa - die Jugendleiter-Card

Anerkennung

JugendleiterInnen engagieren sich ehrenamtlich: Für ihre Tätigkeit erhalten sie i.d.R. keinen Cent. Als kleines Dankeschön für ihr Engagement sind daher mit der Juleica auch einige Vergünstigungen verbunden. Welche es vor Ort gibt, ist regional sehr unterschiedlich. Die Palette der Vergünstigungen reicht vom kostenlosen Eintritt ins Schwimmbad bis hin zu Ermäßigungen beim Kino-Besuch. Daher haben wir eine, nach Regionen sortierte Datenbank auf dieser Webseite eingerichtet. 

Wie Kommunen, Unternehmen und andere Organisationen JugendleiterInnen fördern können, dazu finden sich hier weitere Informationen.

Qualität

Die Juleica bürgt für Qualität: JedeR Juleica-InhaberIn hat eine Ausbildung nach festgeschriebenen Standards absolviert: mindestens 40 Schulstunden (á 45 Min.) haben sich alle mit Gruppenpädagogik, Aufsichtspflicht, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen, Methoden und vielen anderen Themenbereichen beschäftigt. Die Eltern können also ganz beruhigt ihr Kind an den verschiedenen Angeboten der Jugendarbeit teilnehmen lassen, wenn die BetreuerInnen die Juleica besitzen.

Voraussetzungen

Ehrenamtliche Mitarbeiter-innen, die für einen Träger der Jugendhilfe tätig sind, können die Juleica beantragen,

  • wenn sie mindestens 16 Jahre alt sind,
  • die Teilnahme an einer den Richtlinien entsprechenden Ausbildung nachweisen können (Umfang 30 Zeitstunden á 60 Min. oder 40 Schulstunden á 45 Min.),
  • den Verhaltenskodex gegen sexuelle Gewalt unterschrieben und dem zuständigen Bezirkspastor übergeben haben.
  • NEU:
  • Veränderungen in der Ersten Hilfe-Ausbildung Ab dem 01. April 2015 haben die Berufsgenossenschaften eine Veränderung für die Grundausbildung Erste Hilfe für Ersthelfer in Betrieben beschlossen. Nachdem die Obersten Landesjugendbehörden erst im Herbst eine Entscheidung treffen können, übernehmen wir die Empfehlung des DBJR: Voraussetzung bei der Erstausstellung der Juleica ist der Nachweis einer Grundausbildung Erste Hilfe, die nicht älter als 3 Jahre sein darf. Ab dem 01.04.2015 genügen dann statt bisher 16 Schulungseinheiten, neu 9 Schulungseinheiten. Damit entfällt künftig auch eine Differenzierung nach Gefährdungslagen in der Jugendarbeit, da hier in erster Linie der zeitliche Faktor eine Rolle gespielt hat. 

Eine Übersicht der verschiedenen Ausbildungsmodule findest du hier.

Fragen zur JuLeiCa?

Sibylle Jedamski

Verwaltung Adventjugend Bayern

 

Kaiserslautererstr. 7

90441 Nürnberg

 

Tel +49 (0) 911 628080

Fax +49 (0) 911 6280828

Email bayern(at)adventjugend(dot)de