Förderung von Kindern und Jugendlichen, die außerschulischen Musikschulunterricht erhalten

Viele Kinder und Jugendliche unserer Adventjugend in Bayern nehmen am außerschulischen Musikschulunterricht teil. Während die Schülerinnen und Schüler oft über viele Jahre Freizeit und Fleiß investieren, um ein Musikinstrument zu erlernen, ist der fakultative Musikschulbesuch der Kinder, für die Eltern oft mit hohen zusätzlichen Ausbildungskosten verbunden.

Die Bayerische Vereinigung unterstützt dieses Engagement im Sinne einer nachhaltigen und generationenübergreifenden Förderung durch anteilige Gutschrift der jährlichen Musikschulgebühren auf im Freizeitkalender veröffentlichte Vereinigungs-Jugendveranstaltungen. Gefördert werden in Bayern lebende kindergeldanspruchsberechtigte Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 20 Jahren, die regelmäßig am außerschulischen Musikschulunterricht teilnehmen.

Der Unterricht sollte in einer kommunalen Musikschule oder einer qualitativ vergleichbaren Einrichtung stattfinden. Die dabei anfallenden Musikschulgebühren können bis maximal 500 Euro jährlich angerechnet werden. Zusatzkosten wie z.B. Leihgebühren für Musikinstrumente können nicht berücksichtigt werden.

Pro Veranstaltung ist eine Einlösung des Guthabens in Höhe von bis zu 50 % des Teilnehmerpreises (nach vorherigen Abzug etwaiger Familien- und Sozialförderung) möglich. Die Einlösung des Gutscheins muss in dem Schuljahr erfolgen, in dem die Musikschulförderung beantragt wurde. Aufgrund des ohnehin sehr geringen Teilnehmerpreises ist die Pfadfinderveranstaltung „Sternwanderung (Stewa)“ von der Förderung ausgeschlossen.

Zur unkomplizierten Beantragung der Musikschulförderung genügt das unten stehende Formular, das an Sibylle Jedamski (bayern(at)adventjugend(dot)de) zu senden ist. Dem Antrag beizufügen sind die Kopie der Musikschulrechnung und ggf. eine Bestätigung der Musikschule über bereits vollständig absolvierte Musikschuljahre. Volljährige Musikschüler legen eine Kopie des Kindergeldnachweises bei. Die Förderung ist unabhängig von der Anzahl der Geschwisterkinder und der jeweils erlernten Instrumente möglich. Ziel dieser Unterstützung ist der mittel- und langfristige Erhalt der Musikalität innerhalb unserer Freikirche.

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich geförderte Kinder und Jugendliche in den Ortsgemeinden bzw. in den Abteilungen der Adventjugend musikalisch engagieren.