News

ADRA gewinnt 1. Preis der Initiative "girls for girls!"

25. Januar 2012 10:44 von ADRA | Kategorie: Bayern, BW, Hansa, MRV, NIB, Jugend

Die Initiative "girls for girls!" unterstützt jährlich verschiedene Mädchen-Hilfsprojekte. Ende 2011 belegte das Projekt von ADRA in Kajiado den ersten Platz. 

Mit dem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro werden in der Mädchenschule von ADRA unter anderem der lang ersehnte Speisesaal und die Küche gebaut.

Im Frühjahr 2011 wurde die Initiative "girls for girls!" der Kosmetikmarke essence ins Leben gerufen. Sie unterstützt halbjährlich Mädchen-Projekte gemeinnütziger Organisationen. In einem Online-Voting entscheiden dabei die Leser von girlsforgirls.eu, welches der drei nominierten Projekte den ersten Preis und damit ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro erhält.

Ende 2011 erhielt das "Kajiado Rescue Center" von ADRA Deutschland in Kenia mit Abstand die meisten Stimmen von den insgesamt über 10.000 abgegebenen Votings und konnte sich damit gegenüber einem Bildungsprojekt der UNICEF in Nepal und einem Projekt für Mädchen mit Essstörungen der SOS-Familien- und Jugendhilfen Augsburg durchsetzen.

Die Mädchenschule des "Kajiado Rescue Centers" von ADRA bemüht sich um Gleichstellung, Bildung und ganzheitliche Versorgung von Mädchen und jungen Frauen, die vor Zwangsehe oder Genitalbeschneidung geflohen sind. Im Kajiado Rescue Center erhalten 160 Mädchen Unterkunft, Verpflegung und können ihre Schulausbildung abschließen. 
Neben dem Ziel, die Rechte der Mädchen zu verstärken, wurde im Rescue Center ein alternativer Ritus eingeführt, der die Beschneidung unter den Massai auf lange Sicht endlich beenden soll.

Die Preisverleihung fand am 19.01.2012 in den Räumlichkeiten von ADRA Deutschland statt. 

Noch mehr zu diesem Thema hier

zurück zu Home